Menü

Die Klasse 6a hat in Anlehnung an eine Geschichte aus dem Englischbuch Tipps erarbeitet, die Schülerinnen und Schülern helfen sollen, wenn sie gemobbt werden bzw. wenn sie Zeuge von Mobbing sind.


Most pupils at the MEG do not think that bullying is a problem at our school. But bullying can happen everywhere, even at our school! If you are a pupil who is being bullied or if you are a pupil who knows that someone else is being bullied, here are some tips of what you can do:

  • You can talk to your class teacher or any other teacher. They will help you fight against bullying.
  • At the MEG, we also have got a social worker, Mrs. Neunzerling, who you can talk to from Monday to Thursday in room 223. She knows what there is to do!
  • Of course, you can also go and ask the headmaster, Mr. Phiesel, for help. He says that his door is always open for pupils.
  • Next, you can find help with a student representation’s teacher (SV-teacher). This term they are Mrs. Bartmann, Mr. Kassan, and Mrs. Kreckel.
  • Your parents might also be helpful because bullying is a serious problem! They might have ideas of what you can do. And they should know about the bullying because they care for you.
  • Besides, your friends, classmates or family members may also have good ideas of what to do and they can cheer you up.
  • Another way to help a bullied person is to confront the bullies and tell them that you know what they are doing and that you will watch them (or even try to get proof of their bullying) – they might stop when they know that they are being watched.
  • If you aren’t the person bullied but you know a person who is being bullied, you should talk to him/her, offer help and show that you will support him/her.
  • Maybe it might even be possible for you to find proof about the bullying – which you then can show to a teacher or the other people mentioned.
  • If you don’t want to talk to adults you can also talk to our student representation’s pupils (SV-Pupils). This term, Raphael Palmen will listen to you.
  • If you do not want to talk to any of those persons you can always call a hotline where you can speak to a person who will help you. You can find many numbers on the internet or you call the hotline “Nummer gegen Kummer” which is for free and anonymous: 116111 (Monday to Saturday 2pm-8pm). Another idea is to call our school’s psychological office in Brühl: 02232-969526. They will help you!

If you see that someone is being bullied you must help because if you don’t help, it will get worse and you will feel guilty in the end.

If you are a person bullied, remember that it can happen to everyone and there are always people who want to help you. Please go and talk to others about it. We know it seems hard but you can do it because:

Seeking help is the right thing to do - being silent is not helpful at all!

Class 6a & Mrs Kreckel

 

Das Anti-Mobbing-Team des MEG stellt sich vor

MOBBING - Kein Tabu-Thema

Warum ein Anti-Mobbing-Team?

Mobbing ist grausam. Es ist grundsätzlich die Verletzung von Menschenrechten, die es auf jeden Fall zu verhindern oder zu stoppen gilt.
Wir wollen am MEG kein Mobbing tolerieren.

Wie sieht der Einsatz des Anti-Mobbing-Teams aus? Bevor das Team zum Einsatz kommen kann, muss es von einem Mobbingfall erfahren (!!).
Dabei ist es angewiesen: auf den Mut der gemobbten Schüler, sich frühzeitig gegen Mobbing zu wehren oder auf Eltern, Kolleginnen/Kollegen, Mitschüler/-innen oder Freunde des/der Gemobbten, die Hinweise geben. Das Team ist bestrebt, potentiellen „Mobbern" zunächst durch Gespräche ihr Fehlverhalten und dessen Auswirkungen bewusst zu machen und klarzustellen, dass wir an unserer Schule eine solche Missachtung der Würde und der Rechte von Mitschülern nicht tolerieren.

Reichen diese Gespräche nicht aus, werden sie durch Maßnahmen flankiert, die in schulischen Sanktionen (Disziplinarkonferenz, Eintrag in die Schülerakte, Ausschluss vom Unterricht) bestehen und im Extremfall bis zum Schulverweis führen können.

Was genau ist Mobbing in der Schule? Was tun im Mobbingfall?
Sehen Sie sich dazu bitte hier auf der MEG Homepage den überaus interessanten Beitrag unseres schulpsychologischen Dienstes „Mobbing“ [166 KB] (Download: 170 KB) an.

Erste Tipps für Ratsuchende und Betroffene finden sich in den folgenden Zeilen.
…………………………………………………………………………………………

Für Eltern:

Was tun, wenn Ihr Kind gemobbt wird?

Suchen Sie zunächst das Gespräch mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin oder wenden Sie sich an einen der Beratungslehrer (Frau May / Herrn Schmitz-Sauermann), einen der Vertrauenslehrer unserer Schule oder direkt an einen der Kontaktlehrer des Anti-Mobbing-Teams (Frau Thelen / Frau Neunzerling). Sie und/oder Ihr Kind werden zu einem ersten Gespräch eingeladen.
Ihr Anliegen wird auf jeden Fall Gehör finden. Da jeder „Fall“ anders liegt, werden das weitere Prozedere abgesprochen und notwendige Schritte möglichst zeitnah eingeleitet.
…………………………………………………………………………………………

Betroffene(r) Schüler(in):

Was kannst/solltest (!) du tun, wenn du das Gefühl hast, gemobbt zu werden?

Erster Schritt:

Sieh dir auf der MEG Homepage den Beitrag zu Mobbing an, alleine oder mit deinen Eltern oder einer anderen dir vertrauten Person. Sprich mit ihm/ihr/ihnen über dein Problem.

Nächster Schritt:

1. Wenn du den Download-Beitrag richtig verstanden hast, weißt du, dass es nicht an DIR liegt, wenn du gemobbt wirst. JEDER kann Mobbing-Opfer werden.

Aber:
Mobber können dich nur mobben, wenn du es zulässt. Lass es nicht zu!

2.
Mobber handeln in der Regel nicht alleine: Hol auch du dir auf jeden Fall Hilfe!
3
.Wie/Wo?

Vertrau dich deinen Eltern, einem Lehrer (Fach-, Klassen-, Vertrauens-, Beratungs-lehrer), einem Freund/einer Freundin, …. an.

Je mehr Hilfe du dir holst, desto besser.

4
. Führe über 1-3 Wochen ein möglichst detailliertes Mobbing-Tagebuch. Notiere darin jede einzelne Begebenheit: Schreibe auf, WER genau, WAS genau, WANN gemacht hat. Erwähne auch Helfer oder "Zuschauer". Zeige dieses Tagebuch deinen Vertrauenspersonen.
5. Lass dich von dem/den Mobbern nicht einschüchtern.
6. Schenk dem Anti-Mobbing-Team dein Vertrauen und arbeite mit ihm zusammen.

Beweise, Stärke, indem du dir Hilfe holst !!

Go to top