Menü

Zum sechsten Mal wurden am Freitag, dem 29. April 2016 im Rahmen eines Festaktes in Anwesenheit aller Klassensprecher, aller Schülerinnen und Schüler der Stufen 9, EF und Q1 sowie zahlreichen Lehrerinnen und Lehrern in der Aula die Förderpreise des Max-Ernst-Gymnasiums für dauerhaft hervorragende Leistungen und schulisches Engagement verliehen. Durch die Verleihung von vier Förderpreisen wurden ausgewählte Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement belohnt.

Besonders herauszustellen ist jedoch die Anwesenheit des amtierenden Bürgermeisters der Stadt Brühl, Herrn Dieter Freytag, für die Bürger der Stadt Brühl und für den Schulträger des Max-Ernst-Gymnasiums. Des weiteren konnten die Preisträger und die Anwesenden begrüßen für die Verwaltung die Beigeordnete Stephanie Burkhardt (verantwortlich für Schule und Sport, Soziales und Demographie, Kinder, Jugendpflege und Familie, ÖPNV, Mobilität und Verkehr), für den Vorstand des Rotary Club Brühl Herrn Dr. Klaus Ruberg, für unseren Lernpartner die Kreissparkasse Köln die Regionaldirektorin Frau Nicole La Noutelle, für unseren Lernpartner die InfraServ Knapsack GmbH Herrn Lutz Borkenhagen, für den Verein der Freunde und Förderer des Max-Ernst-Gymnasiums den Vorsitzenden Herrn Johannes Ristel­huber, für den Vorstand der Schulpflegschaft die Vorsitzende Frau Christine Hohmann und Herr Stefan Nohl, für das Lehrerkollegium den stellv. Vorsitzenden des Lehrerrates Herrn Christoph Rauscher und für die Schülerschaft unsere Schülersprecherin Lena Neuß. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Schul-Orchester unter Leitung von Frau Palmen-Lamotke.

Für die Förderpreise 2016 wurden nominiert und ausgewählt:

  • im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich: Nicolas Georgopoulos aus der Jgst. Q1. Der Preis wird gestiftet vom Rotary-Club Brühl.
  • im sprachlich-musisch-künstlerischen Bereich: Erik Weis aus der Jgst. Q1. Der Preis wird gestiftet von der Kreissparkasse Köln.
  • im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich: Stefanie Vogt aus der Jgst. Q2. Der Preis wird gestiftet von der InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG GmbH.
  • für besonderes schulisches Engagement und herausragende Leistungen: Niklas Tautz aus der Jgst. Q2 Der Preis wird gestiftet vom Verein der Freunde und Förderer des Max-Ernst-Gymnasiums.

 

 

Go to top