Menü

Was soll das denn sein? Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 hat unter Leitung von Herrn Haaker ein Konzept für ein „Kultur- und Schulmagazin“, welches am Ende eines jeden Quartals erscheinen soll, entworfen. Unsere Sendung soll das Leben und Wirken an der Schule der gesamten Schulgemeinschaft zugänglich machen. Hierbei sollen Informationen über Ereignisse (z.B.: Arbeitsgemeinschaften, Projektwochen, außerschulisches Engagement), über feste Institutionen (z.B.: Musik im Dezember, Theater), aber auch gesellschaftlich relevante Themen aus der Perspektive von Schülern näher beleuchtet werden. Sämtliche Filmbeiträge in und über die Schule, aber auch in Brühl, werden von uns eigenständig gedreht, vertont und geschnitten.

Ihr Interesse ist geweckt? Dann klicken Sie bitte auf Schule aktiv :

Der Sowi-LK der Stufe Q1 nimmt unter der Leitung von Herrn Matthiesen am diesjährigen Projekt-Wettbewerb „Jugend und Wirtschaft“ von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Bundesverband Deutscher Banken teil. Ziel des Projektes ist es, die Lese- und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu steigern. Die F.A.Z. wird den Teilnehmern ein Jahr lang nach Hause geliefert. Dadurch sollen die Schülerinnen und Schüler zum kontinuierlichen Lesen gebracht werden. Gleichzeitig sollen sie sich im selektiven Lesen üben und so erfahren, dass die Zeitung das modernste klassische Medium ist. Natürlich können einzelne Artikel auch mit in den Unterricht eingebracht werden, wodurch das aktuelle Geschehen sowie Hintergründe und Zusammenhänge politischer oder wirtschaftlicher Schlüsselprobleme verständlich werden können. Ein Schwerpunkt wird dabei auf wirtschaftliche Themen gelegt. Das Projekt ermöglicht den Schülerinnen und Schülern also, sich intensiv und praxisnah mit aktuellen Wirtschaftsfragen auseinanderzusetzen. Dabei gewinnen sie Erkenntnisse über wirtschaftliche Strukturen und Abläufe.

Die Schülerinnen und Schüler lesen die Zeitung aber nicht nur, sie schreiben auch für sie. Ab dem 1.Oktober erscheint jeden ersten Donnerstag im Monat die Rubrik „Jugend und Wirtschaft“ mitten im Wirtschaftsteil der F.A.Z. Besonders gelungene Artikel werden hier abgedruckt. Themensuche, Recherche und Verfassen des Artikels werden weitgehend eigenständig von den Schülerinnen und Schülern getätigt, auch wenn sie von Herrn Matthiesen sowie Herrn Dr. Hortschäfer vom IZOP-Institut Unterstützung erhalten. Die jungen Journalisten müssen raus aus der Schule, Interviews führen und Zahlen, Daten und Fakten herausfinden. So werden weitere Kompetenzen wie Selbstständigkeit, „soft-skills“ und Schreibkompetenz gefördert. Für diejenigen, die es bis zur Veröffentlichung schaffen, ergibt sich dadurch eine hervorragende Referenz. Schließlich werden nur solche Artikel veröffentlicht, die den strengen journalistischen Regeln der F.A.Z. genügen und von überregionalem Interesse sind. Am Ende des Projektzeitraumes werden die herausragenden Artikel im Rahmen einer Siegerehrung besonders gewürdigt, denn schließlich handelt es sich um einen Wettbewerb.

Liebe Schulgemeinde!


Ein Jahr haben wir Ideen gesammelt, uns kreativ und musisch entfaltet, geprobt, den letzten Schliff erhalten. Nun möchten wir Ihnen und Euch unsere Ergebnisse vorstellen. Dazu laden wir Sie und Euch ganz herzlich ein,


am Mittwoch, den 24. Juni 2015
um 19.00
in die Aula des MEGs


zu kommen. Dort erwarten Sie/euch eine Präsentation der Neigungsschwerpunkte Bläserklasse, Vokalensemble, Gestaltung, Deutsch Theater, Englisch Theater, Trickfilm.

 

Wir freuen uns über Ihren/Euren Besuch.

____________________________________________

 

Unsere Junior-Ingenieurakademie hat mit dem dritten Platz und einem Sonderpreis für die beste Computeranimation sehr erfolgreich im Wettbewerb „Euer Ding“ bei den Ruhr Games abgeschnitten.

Insgesamt 13 Teams aus ganz NRW gingen im März an den Start. Die Aufgabe der Jugendlichen war es, unter Anleitung von Ingenieurinnen und Ingenieuren für den Revierpark Nienhausen in Gelsenkirchen eine Trendsportanlage für mindestens drei Sportarten zu planen. Beachanlage, Skateboard-Rampe, BMX-Kurs oder oder oder - hier waren die Jugendlichen in ihrer Kreativität gefragt, um das ca. 20.000 qm große Gelände zu gestalten.

In drei Vorbereitungs- und Beratungsworkshops „vor Ort“ in Gelsenkirchen standen neben Vorträgen und Experten-Tipps vor allem Praxisübungen im Gelände wie z.B. das Nivellieren des Geländes, Tests mit Rollstühlen und die Arbeit mit Plänen auf dem Programm. Am 5. Juni mussten die „Ingenieure auf Zeit“ ihre Ergebnisse dann im Rahmen der Ruhr Games 2015 vor Publikum und Jury präsentieren. Neben der Auswahl und Konzeption der Sportanlagen waren unter anderem auch die Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderung und ökologische Überlegungen Kriterien der Bewertung.

In Anwesenheit der NRW-Ministerin für Kultur, Jugend und Familie Ute Schäfer wurden die Entwürfe der Teilnehmer begutachtet. Das MEG war in der Altersgruppe 12-14 Jahre mit zwei Teams der JIA aus dem Wahlpflichtbereich der Klasse 8 vertreten, die zwar im gleichen Kurs sind, aber unabhängig voneinander gearbeitet hatten. Die Fachjury aus Bauingenieuren und Sportlern prämierte schließlich die Arbeit des einen Teams mit Howan Ari, Aaron Bloch, Nick Bösche, Ana Carlota de Sá, Philip Dübbert, Jonas Grischkat, Alina Münster, Paul Roitzheim und Joachim Zieskoven mit dem dritten Platz und einer Siegprämie von 300 €, während das andere Team mit Anne Bonkat, Niklas Efting, Jan Fopma, Yannick Gröning, Luca Herrmann, Sebastian Ohrem, Anna Reimann, Alexander Wiese und Torsten Wilp den Sonderpreis für die beste Computeranimation gewinnen konnte, verbunden mit einer Einladung in den Brühler Kletterwald. Damit zählen beide Teams zu den Siegern des Wettbewerbs!

Unter dem link www.euer-ding.ikbaunrw.de kann man sich näher über die Entwürfe der Teams informieren.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Heiler für seine Unterstützung bei der Begleitung des Wettbewerbs und unserem Förderverein für die Mitfinanzierung der Busfahrten.

Glückwunsch an beide Teams – ihr wart Spitze!

Johannes Müller

 

 

Spiel- und Sportfest am Donnerstag, den 25.Juni 2015

mit zahlreichen Einzel- und Klassenangeboten

 

Im Rahmen der diesjährigen Feierlichkeiten beteiligt sich die Fachschaft Sport durch die Organisation und Durchführung eines vielseitigen Bewegungsangebots am vorletzten Schultag vor den Sommerferien.

Das folgende Programm wurde nach Befragung der Schüler und des Kollegiums zusammengestellt:

 

WANDERTAG mit sportlichem Schwerpunkt (Klassenleitungsteams)

 5A / 5 E / 6 A / 6 B / 6 E / 6 F / 7 A / 7 B / 7 C / 8 E / 9 B und 9 D

 

Sport-Event „LE PARCOUR“ mit Sportlehrerteam im MEG

 5 B / 5 D / 6 C / 6 D mit Rahmenprogramm durch die Klassenleitungsteams

 

Sport-Event „ Q-1 in Brühl-Süd “ (Beach-Volleyball-Anlage und Sport auf der Südwiese)

 Jahrgangsstufe Q 1 mit der Jahrgangsstufenleitung, einem Sportlehrerteam sowie den Sporthelfern der Klasse 9 ©

 

Individuelle Sportangebote nach Wahl

BADMINTON / ROLLSTUHLBASKETBALL und BASKETBALL / SYNERGY – Fitness ZUMBA – Fitness / STEP-AEROBIC – Fitness / FUSSBALL-GOLF / RADWANDERFAHRT durch die VILLE / SCHACH / TENNIS / TISCHTENNIS / TRAMPOLIN / WASSERSKI / WINDSURFING / YOGA

 

Die Schüler der übrigen Klassen konnten sich in die vorgenannten Angebote einwählen, die vom MEG - Kollegium bzw. den Veranstaltern betreut werden.

Nähere Informationen erhalten die Schüler rechtzeitig durch Aushang !

 

MEG – Jungenteams erreichen die Plätze 2 und 6 !

Während unsere diesjährigen Abiturienten ihre mündlichen Prüfungen im 4. Fach ablegten, engagierten sich am Studientag zwei Basketball-Teams der Klassen 5 und 6 (Jungen) beim traditionellen Brühler Schulturnier unter der Leitung der BB-Abteilung des BTV.

Die Spieler wurden von Herrn Melzer und Herrn Triebe aus dem MEG-Sportlehrerteam sowie den von Frau Schock vorbildlich eingesetzten MEG – Sporthelferinnen betreut und erreichten hinter dem ungeschlagenen Team des St. Ursula Gymnasiums die Vizemeisterschaft, während das Team des jüngeren Jahrgangs zunächst noch Erfahrungen sammeln musste.

Die erfolgreichen Basketballer 5/6 des MEG

mit den Sporthelferinnen Raphaela Schindler, Trixi Metze und Madlen Knoche

Christoph Rauscher (Fachvorsitz Sport)

P.S.: Am Dienstag, den 9.Juni 2015 findet ab 8.30 Uhr das Turnier der Mädchen im BTV-Zentrum statt.

 

 

 

Go to top