Menü

„Städte sind böse Orte, wo böse Menschen leben“, lautet ein Zitat aus dem Film „The Village. Das Dorf“ Auf diesem Film von M. Night Shyamalan basiert das Theaterstück „Rot. Die Geschichte eines Dorfes“, das der WPII-Theaterkurs am Mittwoch und Donnerstag (1. und 2. Juni) in der Aulas zeigten. „The Village“ (Originaltitel) ist 2004 erschienen und gehört dem Genre Drama und Suspense / Horror an. Zur Hauptbesetzung zählen Bryce Dallas Howard (Ivy Walker) und Joaquin Phoenix (Lucius Hunt). Letztere Besetzung stand für Shyamalan von Anfang an fest, denn er hatte die Rolle persönlich für den Schauspieler geschrieben. Trotz durchwachsener Kritiken hatte sich der Theaterkurs für den Film aufgrund seiner fesselnden und in die menschlichen Abgründe führenden Thematik entschieden. Der indische Regisseur (*6.8.1970 in Mahe) verleiht seinen Werken durch Geschichten mit unerwarteten Wendungen, düsteren Kulissen und ausdrucksstarken Schauspielern eine eigene Note. Diese dichte Atmosphäre wurde auch in den Interpretationen des WP-Kurses greifbar, die mit viel Engagement und Talent umgesetzt wurde. Trotz drückender Schwüle waren beide Abende gut besucht und die Sitzplätze der Aula vollständig besetzt.

Das Stück entstand unter der Leitung von Herrn Hennicken und Frau Dercks. Regieassistenten waren Viktoria H. und Carlotta B.. Für den Ton und das Licht zeichneten Livia H., Leonie G. und Fiona W. verantwortlich.

 

Go to top