Menü


 

Luftbild

Der Loplop-Garten

Rundbau

 

Am Vormittag des 21. Oktober 2011 wurde in festlichem Rahmen und Beisein des Architekten, Herrn Peter Busmann, die neue Mensa des Max-Ernst-Gymnasiums der Schulöffentlichkeit übergeben. Bei strahlendem Sonnenschein konnte Brühls stellvertretender Bürgermeister, Herr Poschmann, den Schlüssel vor der versammelten Schüler- und Lehrerschaft unter viel Beifall dem Schulleiter, Herrn Phiesel, übergeben. Umrahmt wurde der Festakt musikalisch durch die Schulband mit Frau Leschinsky. Die Theater-AG unter Leitung von Herrn Eschner sorgte zwischen den etwas ernsteren Grußworten für heitere Abwechslung, ein Vordach wurde hoch über den Köpfen der Schulgemeinde zur Bühne, auf der in kleinen Szenen ein Schnitzel und die Mensa selbst zu Wort kamen. Schließlich konnte der Neubau durch einen Umtrunk für die geladenen Gäste würdig eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden.

 

Der Neubau der Mensa konnte bei Gesamtkosten von rund 2.150.000 Euro nach eineinhalb Jahren Bauzeit fristgerecht nach den Sommerferien bezogen werden. Der zweigeschossige Bau bietet neben Küche, Kiosk, Kaffeebar im Erdgeschoss noch einen Speiseraum und im Obergeschoss einen zweiten Speisesaal und eine Dachterrasse. Durch einen Senkrechtlift und eine spezielle WC-Anlage ist die Mensa auch auf Service für behinderte Menschen ausgerichtet. Sie ermöglicht 300 Personen gleichzeitig den Verzehr eines Mittagessens.

Darüber hinaus sind beide Säle auch für Tagungen, Vorträge, Fortbildungsveranstaltungen und Ähnliches geeignet. Mit ihren Internet- und Beameranschlüssen lassen sich die Räumlichkeiten multifunktional nutzen.

Unterkategorien

Go to top