Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab Donnerstag (23.04.2020) begrüßen wir die Q2 wieder zum Unterrichtsangebot in der Schule. Diese Angebote sind freiwillig; alle Schülerinnen und Schüler, die nicht daran teilnehmen, melden sich bitte im Sekretariat ab.

Schülerinnen und Schüler anderer Jahrgänge werden frühestens ab dem 4.5. wieder Unterricht in der Schule haben, dann aber sicher auch nur zum Teil und nur in einzelnen Jahrgängen Wir informieren wie gewohnt per Elternmail, sobald wir die Vorgaben des Landes vorliegen haben werden.

Herzliche Grüße

Wolfgang Schulz

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

gerne stellen wir Ihnen die jeweils aktuellen Versionen der Mitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Sie finden diese Mails unter folgendem Link: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

Informationen, die ausschließlich Eltern und Schülerinnen und Schüler unserer Schule betreffen, lassen wir Ihnen auf dem bewährten Weg des Email-Verteilers zukommen.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 

mit Mail vom heutigen Tage (13.03.2020) hat die Landesregierung die Schließung der Schulen verfügt.

"RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts. Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher."

Liebe Schulgemeinde,

der Corona-Virus beherrscht die Medien, in dichter zeitlicher Folge werden aktualisierte medizinische Ergebnisse bekannt gegeben. Auch in der Schule zeigen sich erste Auswirkungen, weil unsere Partner Fahrten abgesagt haben. So kann derzeit zu unserem großen Bedauern der Israel-Austausch zum ersten Mal seit Jahrzehnten nicht stattfinden, die internationale Erasmus+-Begegnung ist abgesagt worden und auch die lange geplante Austauschfahrt nach Frankreich ist storniert worden.

Wie bei einem Virus nicht anders zu erwarten, nimmt die Zahl der Infizierten zunächst noch zu, und wie die weitere Entwicklung sein wird, vermag niemand vorherzusagen. Schlechtester Ratgeber ist wie immer eine mehr oder weniger abstrakte Angst, ein guter Ratgeber ist die Vorsorge, wie sie bei allen Infektionskrankheiten grundsätzlich sinnvoll ist. (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/)

Sollte an der Schule ein Infektionsfall auftreten, werden wir in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises und unserem Schulträger die notwendigen Maßnahmen abstimmen. Selbstverständlich erhalten Sie dann auf den gewohnten Kommunikationswegen auch die notwendigen Informationen.

Seriöse und ständig aktualisierte Informationen zum gesamten Thema finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html), des Gesundheitsamtes des Rhein-Erft-Kreises (https://www.rhein-erft-kreis.de/coronavirus) und natürlich der Stadt Brühl (https://www.bruehl.de/coronavirus.aspx).

Wolfgang Schulz, Schulleiter

 

Go to top