Menü

Würdigung der Preisträger beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Auch in diesem Jahr fand der weltweit stattfindende Känguru-Mathematikwettbewerb großen Anklang am MEG. Über 120 Schülerinnen und Schüler – überwiegend aus der Jahrgangsstufe 6 – nahmen teil und lösten die kniffligen Aufgaben. Dabei ging es nicht nur um Rechenkünste, sondern auch um räumliches Vorstellungsvermögen, Logik und Kreativität.

Im Rahmen einer kleinen Feier in der MEG-Aula dankte Schulleiter Wolfgang Schulz den TeilnehmerInnen für ihr großes Engagement und Frau Buncic für die Durchführung des Wettbewerbs an unserer Schule. Vor allem aber gratulierte er den zahlreichen PreisträgerInnen zu ihrem Erfolg und überreichte Buch- und Spielpreise an:

Aleksa Meyer (6d), Ben Fischer (6a), Ulrike Falkenstein (6b) und Lena Nitsch (6b), Anne Loschelder (7d), Lara Runk (7b) – sie alle waren 3. Preisträger,

Nico Daun-Pignataro (5b), Nero Schmitz (6b), Katharina Niehaus (6a), Hannah Thamm (6a), Lucas Mevissen (8a) – sie alle erhielten einen 2. Preis,

Robin Mevissen (7b), der einen 1. Preis erhielt, sowie

Lena Tönnessen (6c) - sie schaffte den weitesten Kängurusprung für die meisten richtigen Lösungen hintereinander.

Einen Sonderpreis erhielt zudem die Klasse 6a für den besten Punktedurchschnitt aller 6. Klassen.

Doch auch die anderen Teilnehmer nahmen einen kleinen Spielpreis sowie eine Urkunde mit nach Hause – somit hat der Känguru-Wettbewerb auch in diesem Jahr allen Beteiligten viel Freude und Spaß an der Mathematik gebracht!

Wir gratulieren allen Preisträgern und freuen uns jetzt schon auf den 3. Donnerstag im März 2020, wenn der Känguru-Wettbewerb wieder ans MEG kommt!

 

Go to top