Menü

 

Wie sieht Beratung am MEG aus?

Das Beratungskonzept am Max-Ernst-Gymnasium 2016/17

1. Beratung am MEG

Grundsätzlich kann jede/r Lehrer/in in schulischen Fragen beraten oder Ratsuchende weiterleiten an spezialisierte Berater/innen in den verschiedenen Feldern schulischer Beratung.
Fachlehrer geben Auskunft über ihre Fächer. Klassenlehrer informieren über alle Fragen, die mit ihrer Klasse zusammenhängen. Die Stufenkoordinatoren stehen für alles zur Verfügung, was mit Unterrichts- und Förderangeboten der jeweiligen Stufe zu tun hat, einschließlich der Übergänge auch zu anderen Schulformen (Bildungsgänge).
Neben diesen klassischen Beratungsfunktionen haben sich fortlaufend neue Bereiche als notwendig oder zweckmäßig erwiesen, die von speziell ausgebildeten Kollegen oder externen Mitarbeitern der Stadt Brühl betreut werden.
Einen Überblick verschafft Ihnen die Mindmap „Beratung am MEG“, die als PDF-Datei downloadbar ist und die Namen unserer AnsprechpartnerInnen im Hause nennt.
Doch gibt es Bereiche, die die Kompetenzen der schulischen Beratung überschreiten. In diesem Fall steht uns die regionale Schulberatung mit ihren Schulpsychologen hilfreich zur Seite.

2. Information

Was gibt es an Beratung? An wen kann ich mich mit welchen Problemen wenden? Dies soll Ihnen die Mindmap als erste Übersicht vermitteln. Genauere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.meg-bruehl.de, indem Sie die entsprechende Seite der Homepage aufsuchen. Daneben gibt es im Sekretariat und bei Veranstaltungen unserer Schule Flyer, die Sie informieren.
Grundsätzlich können Sie jede/n Berater/in und jede Beratungsstelle - z.B. über das Sekretariat - ansprechen. Sie werden sicher an die für Sie passende Person weiter geleitet.

Was bietet Schulpsychologie?
Schulpsychologen unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Zusammenarbeit mit Familien und der Schule dabei, ihre Leistungsmöglichkeiten und ihre Persönlichkeit zu entfalten und sich in ihr soziales Umfeld, insbesondere in das der Schule, erfolgreich zu integrieren.
Schulprobleme sind Herausforderung und Chance für die Weiterentwicklung der bei jedem Menschen vorhandenen Fähigkeiten und Möglichkeiten. Ratsuchende sollen sich in ihrem Anliegen von akzeptiert und verstanden fühlen, damit in der gemeinsamen Arbeit am „Problem“ auf die Suche nach Lösungsideen und -wegen gegangen werden kann.

Grundprinzipien von Beratungstätigkeit und Schulpsychologie:
Die Beratungslehrer sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der schulpsychologischen Beratungsstelle sind zur Verschwiegenheit – auch gegenüber der Schule - verpflichtet. Eine konstruktive Zusammenarbeit aller am Problem Beteiligten wird angestrebt.
Der Zugang zur Beratung ist freiwillig und für die Ratsuchenden kostenlos.
Beraten werden können Schüler/innen und Eltern sowie Lehrer/innen aller Schulformen aus dem Rhein-Erft-Kreis.

Unsere Ansprechpartnerin bei der Beratungsstelle in Brühl ist Frau Biehling.

Tel.: 02232/96 95 0
Fax: 02232/96 95 12
Richard-Bertram-Str. 79
50321 Brühl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine hilfreiche Telefonnummer für Eltern:
(Wie lange darf mein Kind in die Disco? Welche Computerspiele? Ab welchem Alter …? usw…… )

Auskunftsstelle Kinder- und Jugendschutz: 0221 - 92 13 92-33
Servicezeiten:
Mo-Mi 9.00-17.00 Uhr, Do 9.00-19.00 Uhr, Fr 9.00-15.00 Uhr

Veranstaltungen

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Besucherzähler

Heute 15

Gestern 113

Woche 312

Monat 1696

Insgesamt 84542

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

JCalPro Flex

Go to top