Menü

Über 220 Schüler/innen, Ehemalige und Lehrer/innen musizieren zusammen

Am 17.05. und 18.05. fand am Max-Ernst-Gymnasium das traditionelle Frühlingskonzert statt. Über 220 Schüler/innen mit Chören, Orchester und Big-Band sowie zusätzlich Ehemalige und Lehrer/innen im bühnenfüllenden SELE (Schüler-Eltern-Lehrer) - Chor haben gemeinsam musiziert und das Publikum in der voll besetzten Aula verzaubert. Mehr als ein Viertel der Schulgemeinde war aktiv an der Veranstaltung beteiligt, die regelmäßig ausverkauft ist.

Das Programm bot eine bunte Mischung von klassischen (Opernouvertüre, Teile der Carmina Burana) und unterhaltenden (Pop, Jazz, Brühler Lokalkolorit) Klängen unter Beteiligung aller Musik-Ensembles der Schule in ihren verschiedenen Besetzungen.

Schulprogramm und Ausstattung des Max-Ernst-Gymnasiums haben einen musisch-künstlerischen Schwerpunkt. Dank des Engagements der Lehrkräfte bietet sich für die Schüler/innen ein breites Angebot musikalischer Aktivitäten. „Unsere Entscheidung für einen musischen Schwerpunkt hat mehrere Gründe“, sagt Schulleiter Berthold Phiesel. „Zunächst stehen wir in der künstlerischen Tradition von Max Ernst. Zudem haben Gehirnforschung und Lernpsychologie wiederholt belegt, dass die musische Bildung sich positiv auf den gesamten Lernprozess und die Persönlichkeitsentwicklung auswirkt. Nicht zuletzt sind unsere eindrucksvollen Konzerte Gemeinschaftserlebnisse, die zusammenschweißen.“

 

Go to top