Menü

Am 27.09.2019 fand in der Aula des MEG die feierliche Titelverleihung zur FairTrade Schule in Anwesenheit der Schülervertretung, der Schulpflegschaft, Lehrerinnen und Lehrern sowie über ein eingespieltes Video des leider selbst verhinderten Bürgermeisters statt.

Das von der Schülervertretung eigenständig initiierte FairTrade-Schools-Projekt bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Mit dem Titel "Fairtrade-School" können die Schülerinnen und Schüler ihr Engagement nach außen tragen und der Schulgemeinde sowie wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Akteuren in der Region zeigen, wie kreativ sie sich für den fairen Handel an der Schule und im Schulumfeld einsetzen. Bereits letztes Jahr haben die Schülerinnen und Schüler viele Ideen für eine nachhaltige Entwicklung und einen fairen Handel umgesetzt. Eine Aktion war zum Beispiel ein Spendenlauf, in dessen Rahmen 7000 Euro an Projekte zur Nachhaltigkeit gespendet wurden.

Beim Agendamarkt in Brühl haben die Schülerinnen und Schüler zudem das FairTrade School Projekt vorgestellt und über den fairen Handel informiert. Ferner haben die Schülerinnen und Schüler einen CarrotMob im Rahmen der „FairenWoche“ und in Zusammenarbeit mit dem "Eine Welt Laden" in Brühl veranstaltet. An mehreren Ständen in der Innenstadt verkauften die Jugendlichen Kuchen, informierten über Klimaschutz und boten verschiedene Spiele an, um für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. Außerdem feierten sie den 25. Geburtstag des Eine Welt Ladens.

Der Titel wird dem Max-Ernst-Gymnasium vom Kölner Verein TransFair e.V. verliehen. Weitere Infos zu dem Verein erfahren sie unter https://www.fairtrade-deutschland.de/service/ueber-transfair-ev.html.

 

 

 

Go to top