Menü

Zum achten Mal wurden am Mittwoch, dem 9. Mai 2018 im Rahmen eines Festaktes die Förderpreise des Max-Ernst-Gymnasiums für dauerhaft hervorragende Leistungen und schulisches Engagement verliehen. Mit den Preisen werden Schülerinnen und Schüler geehrt, die sich durch besondere Begabungen, herausragende Leistungsbereitschaft und ausgezeichnetes persönliches Engagement verdient gemacht haben. Es sollen allerdings auch Preisträger sein, die sich intensiv für das soziale Miteinander und die Ziele der Schule über den Unterricht hinaus einsetzen. Sie sollen zur Motivation für weiteres Lernen, Studieren und Arbeiten für die Gemeinschaft beitragen. Die Preise sind mit 300 Euro dotiert. Die Auswahl der Preisträger aus den Nominierungen trifft ein Gremium, das sich aus jeweils einem Vertreter der Schulleitung, des Lehrerkollegiums, der Schulpflegschaft, der SV und der Spender zusammensetzt.

Umrahmt von Beiträgen des Schul-Orchesters unter Leitung von Armin Kempkens fand die Preisverleihung in Anwesenheit aller Klassensprecher, der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9, EF und Q1 und zahlreichen Lehrerinnen und Lehrern in der vollbesetzten Aula statt. Schulleiter Berthold Phiesel begrüßte besonders die zahlreichen anwesenden Vertreter der Stadt, der Lernpartner wie auch der Schulgemeinde:

  • für die Bürger der Stadt Brühl und für den Schulträger des Max-Ernst-Gymnasiums den stellvertretenden Bürger­meister Poschmann
  • für die Verwaltung die Beigeordnete Stephanie Burkhardt (verantwortlich für Schule und Sport, Soziales und Demographie, Kinder, Jugendpflege und Familie, ÖPNV, Mobilität und Verkehr)
  • für den Vorstand des Rotary Club Brühl Herrn Dr. Norbert Göke und Herrn Dr. Pascal Scherwitz
  • für den Lernpartner des Gymnasiums Kreissparkasse Köln aus der Filialleitung in Brühl Herrn Christian Austermann
  • für den Lernpartner des Gymnasiums die InfraServ Knapsack GmbH Herrn Lutz Borkenhagen
  • für den Verein der Freunde und Förderer des Max-Ernst-Gymnasiums den Vorsitzenden Herrn Johannes Ristel­huber
  • für den  Vorstand der Schulpflegschaft die Vorsitzende Frau Christine Hohmann
  • für das Lehrerkollegium die Vorsitzende des Lehrerrates Frau Saß-Blauhut
  • und für die Schülerschaft unsere Schülersprecher Raphael Palmen, Elisa Höber und Maik Cibura

Für die Förderpreise 2018 wurden nominiert und ausgewählt:

  • im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich Vera Kuhnke aus der Jgst. Q2
    Der Preis wird gestiftet von der Kreissparkasse Köln.
  • im sprachlich-musisch-künstlerischen Bereich: Pauline Höhne aus der Jgst. Q2.
    Der Preis wird gestiftet vom Verein der Freunde und Förderer des MEG.
  • im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich: Florian Fechtel aus der Jgst. Q1 gemeinsam mit Sebastian Wiegner aus der Jgst Q2
    Der Preis wird gestiftet von der InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG GmbH.
  • für besonderes schulisches Engagement: Christian Trimborn aus der Jgst. Q1.
    Der Preis wird gestiftet vom Rotary-Club Brühl.

In Ihren Reden betonten Schulleiter Phiesel und der stellvertretende Bürgermeister Poschmann, dass Noten auf den Zeugnissen nur unvollständig widerspiegelten, was im Laufe eines Schuljahres gemeinsam in Gruppen oder von Einzelnen geleistet wird. Die vielfältigen Aktivitäten am Max-Ernst-Gymnasium, von Schülerinnen und Schülern mit viel Begeisterung und Engagement in Angriff genommen, gingen weit über den Pflichtunterricht hinaus. Durch ihr besonderes Engagement trügen viele Schülerinnen und Schüler in vorbildlicher Weise zum Gelingen des Schullebens bei. Die Förderpreise sollen dieses Engagement besonders würdigen.

 

 

Go to top